Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Hier beantworten wir Ihnen häufig gestellte Fragen. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie keine adäquate Antwort finden.
Für eine kosteneffiziente und umweltschonende Arbeitsweise sind Videokonferenzen eine sinnvolle Alternative zu Geschäftsreisen und Meetings. Sie eignen sich als Marketing- und Vertriebsinstrument,  aber auch die interne Kommunikation wird verbessert und unterstützt. Teilzeitkräfte können beispielsweise Schulungen oder Ansprachen, die aufgezeichnet wurden, im Intranet zur Verfügung gestellt bekommen. Videokonferenztechnik ist im Grunde für jeden Betrieb sinnvoll. Vom Einzelunternehmer über den Mittelstandbetrieb bis hin zum Großkonzern- im Grunde kann jeder Betrieb mit Hilfe von Videokonferenzen seine Abläufe straffen und seine Effizienz steigern. Ein Handwerker auf Montage kann seinem Meister schnell zeigen, warum er nicht weiterkommt oder ihn um Rat bitten. Im medizinischen Bereich können sich Ärzte vernetzen, Dokumente gemeinsam betrachten und so ortsunabhängig die Therapie abstimmen. In mittelständischen Betrieben werden Standorte vernetzt und die Kommunikation mit Geschäftspartnern wird verbessert. Weltweit agierende Großkonzerne übertragen Versammlungen und Events und erreichen so Teilnehmer im fünfstelligen Bereich. Es sind praktisch keine Grenzen gesetzt.


Die visionMCU wird an zwei hochverfügbaren Standorten in Deutschland betrieben. Die Anbindung erfolgt über mehrere 10G Strecken. Diese IP-Strecken sind so gewählt, dass der visionMCU Cluster optimal und mit geringsten Latenzen innerhalb Deutschlands erreicht werden kann. Auch die Erreichbarkeit aus dem Ausland ist durch internationale Anbindungen und Peerings optimal gegeben.

Sensible medizinische Daten, wichtige Betriebsgeheimnisse, streng geschützte Rezepturen oder einfach vertrauliche Informationen dürfen keinesfalls in die Hände Unbefugter gelangen! Die Datensicherheit steht an oberster Stelle und die einfachste, aber zugleich auch effektivste Maßnahme ist, seine Daten möglichst in Deutschland zu lassen. Niemand weiß, was mit den riesigen Datenmengen auf ausländischen Servern geschieht. Alle in Deutschland betriebenen Server unterliegen der deutschen Rechtssprechung. Dieser wichtige Aspekt scheint zunächst unspektakulär zu sein, entpuppt sich jedoch bei genauer Betrachtung als äußerst bedeutsam. Insbesondere im Hinblick auf die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist der Serverstandort ein wesentlicher Punkt.
Es ist nicht erforderlich, dass Sie teure Geräte anschaffen. Jeder PC, jedes Laptop oder Smartphone kann als Gerät zur Teilnahme an Videokonferenzen genutzt werden. Erst, wenn Sie einen Raum in einen Videokonferenzraum umwandeln möchten, werden Anschaffungen nötig. Wichtig und entscheidend für die Qualität und die Sicherheit Ihrer Videokonferenzen ist die Technik, die nicht sichtbar ist.  Unsere mittelstandstaugliche visionMCU conference bridge ist die Schnittstelle der Videokonferenz-Teilhnehmer und sorgt für eine reibungslose, störungsfreie Übertragung. Wenn Sie sich für die Preisgestaltung für Ihr individuelles Modell interessieren, nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
Videokonferenzgeräte werden nicht vom Hersteller direkt bezogen, sondern über Vertriebspartner. In unserem Shop verkaufen wir verschiedene Produkte, zu denen wir selbstverständlich auch Beratung anbieten. Einige Systeme stehen in unseren Räumen in Köln-Zollstock und können dort angesehen und ausprobiert werden. Unser eigener Videokonferenzraum steht auch zur Vermietung zur Verfügung. 

Grundsätzlich unterstützen wir alle aktuellen Hersteller wie Cisco, Sony, Polycom oder Lifesize. Selbstverständlich ist eine kostenfreie Kompatibilitätsprüfung Ihres Systems möglich. Zu diesem Zweck stellen wir Ihnen einen Test-Account zur Verfügung. Bei bestehendem Interesse an einem Test-Account nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

Ja, denn jeder Konferenzraum der visionMCU hat auch eine Telefonnummer. So können Telefonteilnehmer bequem an einer Konferenz teilnehmen. Theoretisch können Sie die visionMCU auch als reine Telefonkonferenzlösung nutzen.